AKOYAPERLEN

Akoyaperlen sind Salzwasser Zuchtperlen, die in der Auster „Pinctada fucata martensii“ herangezüchtet werden, hauptsächlich in Japan und China. Bekannt für ihren schimmernden Glanz, wird die Akoyaperle gern zum Collie verarbeitet. Im Allgemeinen sind sie weiß oder cremefarben, mit einem roséfarbenem, gelbem oder grünem Schimmer.

Zu Beginn der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts begann der japanische Züchter Kokichi Mikimoto mit den ersten Experimenten, um die Akoyaperle zu züchten. 

Knapp 30 Jahre vergingen, bis das Verfahren so ausgereift war, um die Akoyaperle im großen Stil zu züchten; hauptsächlich in Japan, Vietnam und China. Es war ein langer Weg hin zu der Vielfalt an Farben, Formen und Größen, welche wir heute kennen und schätzen. Bis heute erfreuen sie sich großer Beliebtheit, wenn auch die japanische Produktion in den letzten Jahren aufgrund von Wasserverschmutzung und Krankheitsbefall stark zurückgegangen ist.

Die Akoyazuchtperle wird ausschließlich mit rundem Kern gezüchtet. Die Akoya Auster ist die kleinste der Perlen produzierenden Austern. Deshalb sind auch Akoyazuchtperle eher klein. Sie erreichen Größen zwischen 2 und 11 Millimetern. Allerdings sind Akoyas auch die am häufigsten runden oder fast runden Perlen, weshalb sie sich ideal eignen, um möglichst viele zueinander passende Perlen zu Armbändern und Collies zu verarbeiten.

Die natürlichen Farben der Akoyazuchtperle sind weiß-rosé und lichtgrau.

 

Hier geht es zur aktuellen Kollektion

Follow us


Kontakt


DI PERLE GMBH
Langenharmer Weg 33
DE-22844 Norderstedt
Telefon: +49 (0) 40 5255100
Telefax: +49 (0) 40 5254512