SÜDSEEPERLEN

Südseeperlen sind Salzwasser-Zuchtperlen, die hauptsächlich in Australien, Myanmar, Indonesien und den Inseln im Südpazifik gezüchtet werden. Die Auster, in der sie heran reifen, heißt Pinctada maxima. Südseeperlen sind sowohl die größten als auch die seltensten aller Perlen. Ihre Seltenheit beruht auf der Tatsache, dass die Zucht besonders großer Perlen sehr viel Zeit in Anspruch nimmt – Zeit, in der viel schief gehen kann. Die Auster kann absterben oder die Südseeperlen kann eine Fehlform annehmen. Daher sind Südseeperlen auch meistens unter den teuersten Perlen zu finden. Für die Qualitätsexemplare werden hohe Preise verlangt. Südseeperlen sind in den Farben weiß, silberfarben und goldfarben zu finden.

Bei der Zucht der Südseeperle wird ähnlich wie bei der Tahitizuchtperle vorgegangen. Es wird ein runder Kern eingesetzt und je nach Beeinflussung bei der Zucht, kommen Südseezuchtperlen in runder als auch in Tropfen- bzw. Birnenform vor.

Für den natürlichen Schimmer einer Südseezuchtperle spielt das Zuchtgebiet eine entscheidende Rolle:

Ein goldener oder champagnerfarbener Schimmer stammt aus den nördlichen Gebieten  Indonesiens und den Philippinen. Die weissen Perlen mit einem bläulichen oder metallischen Schimmer stammen aus Australien und den südlichen Gebieten Indonesiens.

Die Größe einer Südseezuchtperle liegt zwischen 9 und 30 mm.

Hier geht es zur aktuellen Kollektion.

Follow us


Kontakt


DI PERLE GMBH
Langenharmer Weg 33
DE-22844 Norderstedt
Telefon: +49 (0) 40 5255100
Telefax: +49 (0) 40 5254512