Mabe Perlen

Eine Mabe ist eine halbkugelförmige Perle, die an der inneren Schale der Auster wächst und nicht in deren Muschelfleisch. Mabes wachsen vereinzelt auch auf natürliche Weise. Zuchtmabes werden absichtlich produziert, indem ein halbkugelförmiger Fremdkörper anstatt eines runden gegen die Innenseite der Muschelschale gesetzt wird. Die Perle wächst dann halbkugelförmig mit einer flachen Unterseite. Solange die Mabe Perle in der Auster sitzt, wird sie Bläschenperle genannt. Erst nach ihrer Verarbeitung spricht man von einer Mabe Perle.

Bläschenperlen werden durch einen Kreiselbohrer aus der Muschelschale geschnitten. Der Kern wird entfernt und durch Harz ersetzt. Die Unterseite der Perle wird mit einem Perlmuttstückchen bedeckt und so zur Mabe Perle.

Kultivierte Mabes werden für die Herstellung von Ringen und Ohrringen verarbeitet. Sie besitzen einen starken Glanz und Orient-Schimmer, sind aber wesentlich günstiger im Preis als runde Perlen

Follow us


Kontakt


DI PERLE GMBH
Langenharmer Weg 33
DE-22844 Norderstedt
Telefon: +49 (0) 40 5255100
Telefax: +49 (0) 40 5254512