Perlenkette Knüpfen

Wie knüpfeich eine Perlenkette richtig

Einleitung

Perlenketten und edle Steinketten gehören zu den ältesten Schmuckstücken der Menschheit. Eine richtig aufgezogene Perlenkette ist ein Prachtstück, das immer wieder unseren Schönheitssinn befriedigt und begeistert. Zugleich ist eine gut geknüpfte Perlenkette ein Meisterstück, zu dessen Anfertigung handwerkliches Geschick und viel Detailkenntnis notwendig sind. Diese Broschüre wird Ihnen zeigen, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, welche Techniken man wofür benutzt und welches Werkzeug Sie benötigen.

Anhand der vielen Zeichnungen und dem Begleittext können Sie sich auch als Anfänger ans Werk machen. Sie werden sehen, es wird Ihnen Spaß machen.

Diese Broschüre beschreibt in je einem eigenen Kapitel die verschiedenen Möglichkeiten der Endbefestigung (d.h. Verbindung zwischen den Enden der Kette und dem Schloss).

Der eigentliche Vorgang des Knüpfens ist für alle Endbefestigungen derselbe, so dass er nur einmal in einem eigenen Kapitel beschrieben wird.

Hilfsmittel Sie benötigen: Perlenbrett zum Sortieren der Perlen

Pinzette

Ahle (zum Vergrößern der Bohrlöcher Klebstoff oder Schellack

Zange

Schere

Kärtchen GRIFFIN Perlseide 2 mm mit Nadel

Aufbau einer Perlenkette

Viele Elemente können eine Halskette bilden:
Perlen, Steine, Glas, Holz, Metal usw. Sie kann geknüpft

oder ungeknüpft sein. Als reine Perlenaufreihung oder mit Zwischenstücken als Zubehör, endlos oder mit Schloss, mit verschiedenen Endbefestigungen, an denen das Schloss befestigt werden kann.

page5image9414400

 

Schematische Übersicht der Möglichkeiten

page6image9411488

 

Geknüpfte und ungeknüpfte Kette

Bei der geknüpften Kette wird zwischen jeder einzelnen Perle bzw. Stein ein Knoten gemacht. Bei der ungeknüpften Kette werden keine Knoten gemacht. Die Perlen bzw. Steine hängen nur lose am Faden. Lediglich dessen beide Enden haben eine Befestigung.

Viele einleuchtende Gründe sprechen dafür, eine Kette zu knüpfen:

  • –  Bei Bruch kann nur eine Perle herausfallen
  • –  Die Perlen, Steine oder dazwischen liegende

    Zubehörteile reiben nicht gegeneinander

  • –  Die geknüpfte Kette hängt schöner und bringt jede

    einzelne Perle besser zu Geltung

  • –  Auch über einen längeren Zeitraum hinweg können

    zwischen den Perlen bzw. Steine keine Zwischenräume entstehen.

    Daher sollten Sie wertvolle Ketten immer knüpfen. Mit GRIFFIN ist das ganz einfach. Diese Broschüre beschreibt grundsätzlich alle Arbeitsschritte für geknüpfte Ketten. Aber auch bei der Herstellung ungeknüpfter Ketten können Sie trotzdem der Arbeitsanleitung folgen, denn die Befestigungen und die Methoden, wie man diese anbringt, sind dieselben wie bei geknüpften Ketten.

 

Endbefestigung mit Spirale

Übersicht:

Eleganteste und klassische Art der Endbefestigung für wertvolle Ketten.

Vorbereitung:

  • –  Perlen in der gewünschten Ordnung auslegen.
  • –  Die 3 ersten und die 3 letzten müssen so gebohrt sein,

    dass der Faden zweimal durchgezogen werden kann.

  • –  1 Kärtchen GRIFFIN Perlseide mit der zur Bohrung

    passenden Stärke nehmen.

page8image9349696page8image9345952

Am Fadenende einen Laufknoten machen.

 

page9image9345328

Die ersten 3 Perlen (mit größerer Böhrung!) aufziehen.

page9image9348240

Bis zum Laufknoten schieben.

page9image9350112

Spirale und eine Öse des Schlosses aufziehen.

 

page10image9369408

Nadel und Faden wieder zurück durch Perle (1) führen. Der Faden ist jetzt zweimal durch Perle (1) gezogen.

page10image9371072

Faden festziehen, so dass Spirale an Perle (1) anliegt.
Zwischen Perle (1) und Perle (2) einen Knoten um den vorhandenen Faden machen. Hierzu eine Pinzette benutzen und Schlaufe zu einem Knoten zuziehen.

page10image9371280

Nadel und Faden durch Perle (2) ziehen.

 

page11image9340544

Perle (2) zu Perle (1) schieben und zwischen (2) und (3) Knoten machen (mit Hilfe einer Pinzette).

page11image9348032

Nadel und Faden durch Perle (3) ziehen.

Perle (3) zu (2) schieben und nach Perle (3) einen Knoten machen.

page11image9364000

 

page12image9422256

Das Perlenende, an dem sich der Laufknoten befindet, dicht hinter dem Knoten nach Perle (3) abschneiden.

Knoten mit Klebstoff, Schellack oder Nagellack fixieren.

Restliche Perlen aufziehen.

page12image9435152page12image9427040

 

page13image9422048

Wenn alle Perlen aufgezogen sind, nach der letzten Perle wieder einen Laufknoten machen. Die Perlenkette bis auf die letzten 3 Perlen durchknüpfen.

page13image9435568

Laufknoten lösen. Die letzten 3 Perlen (A), (B) und (C) (mit größerer Bohrung) aufziehen. Die Spirale und die andere Öse des Schlosses aufziehen.

 

page14image9176080

Nadel und Faden wieder zurück durch Perle (C) ziehen.

page14image9175664

Spirale bis an Perle © vorschieben. Von © bis (A) etwas Platz lassen für je einen Knoten.